Der wichtigste Tipp, egal wo Ihr einzieht/auszieht – ob freie Trauung, Kirche oder Standesamt:
ABSTAND HALTEN!

Leider wird es aufgrund der Aufregung häufig vergessen.

Beispiel beim Einzug:
Bräutigam wartet vorne beim Altar auf seine Braut.
Pfarrer, Ministranten unter Umständen auch Blumenmädchen und Brautjungfern ziehen gemeinsam ein.
Meist vorne weg der Pfarrer und sein Gefolge.
Braut und z.B. Brautvater sind dicht hinter dem Pfarrer oder eben anderen Personen. Alles ist dicht gedrängt.
Es ist nun so gut wie unmöglich, von vorne eine Ganzkörperaufnahme der Braut und des Brautvaters, oder anderer wichtiger Personen zu bekommen, ohne sonstige Personen im Bild zu haben.
Noch viel schlimmer ist allerdings, dass auch der Bräutigam seine Braut nicht komplett sieht.

Daher am Besten immer mindestens 5-6 Meter Abstand halten (wenn möglich sogar 8-10 Meter) und sich Zeit lassen. Genießt den Moment, die Blicke und das Staunen Eurer Gäste über die Schönheit.
Es ist ein ganz besonderer Moment, wenn der Bräutigam seine Braut im vollem Glanz zum ersten Mal sieht.