Keine Panik!
Lasst Euch nicht von schlechten Wettervorhersagen die Laune auf Euren großen Tag verderben.
Das Wetter kann man einfach nicht beeinflussen und Ihr werdet mehr Spaß an Eurer Hochzeit haben, wenn Ihr Euch auf schlechtes Wetter einstellt und es dann plötzlich doch sehr schön wird.

Für die Fotos bzw. für das Portraitshooting ist Regen eigentlich kein Problem.
Sollte es nicht wie aus Eimern schütten, werden wir im Laufe des Tage bestimmt 10 – 20 Minuten vom Ablauf wegzwicken können um ein paar schöne Bilder zu machen.

Solltet Ihr jedoch vorab schon wissen, dass Ihr die Fotos ohne Stress nach dem eigentlich Hochzeitstag machen möchtet, empfehle ich Euch ein After-Wedding-Shooting.

After-Wedding-Shooting? Was ist das?
Im Vorgespräch habt Ihr von mir schon erfahren, dass ich grundsätzlich zu diesem Portraitshooting rate.
Es ist für alle Beteiligten die stressfreiste Art schöne Bilder von Euch zu machen.
Dieses Shooting findet nach dem eigentlichen Hochzeitstag statt und bringt einige Vorteile mit.

Vorteile:
Der erste Vorteil ist, dass wir flexibel mit dem Zeitpunkt sind, z.B. könnte das Shooting zwei oder drei Tage nach dem Hochzeitstag ganz ohne Stress stattfinden, ohne großen Zeitdruck oder aber wir machen es Wetterabhängig und suchen uns danach einen Termin aus.
Du liebe Braut musst weder auf den Zustand des Kleides noch auf die zeitliche Planung des eigenlichen Hochzeitsabends Rücksicht nehmen müssen. Wir können schöne natürliche Fotos machen, wie Ihr z.B. Hand in Hand über Wiesen lauft, ohne Angst haben zu müssen, das Kleid könnte zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden.